Die 3 Guten für das Wochenende #3

Oh du fröhliche...  Ich wünsche euch allen entspannte & friedliche Weihnachtstage - egal ob, wie, wo, wann & mit wem ihr feiert oder gefeiert habt!

Das soll an dieser Stelle aber auch schon genug zum Thema sein. Die 3 Guten für dieses Wochenende sind komplett feiertagsunabhängig.

Viel Spass beim entdecken!

 

Bild von hier

1. Gutes Beispiel:

Der Kurzfilm über das Skigebiet Mad River löst Sehnsüchte aus. Sehnsucht nach Schnee, nach Einfachheit, nach Langsamkeit...

Was an diesem Ort seit Jahren umgesetzt wird, ist ein schönes Beispiel dafür, dass es nicht immer schneller & immer mehr sein muss. Im Gegenteil.

 

2. Gutes Buch:

"The First Bad Man" oder auf Deutsch "Der erste fiese Typ" von Miranda July ist dieses Jahr erschienen.

Es ist ein besonderes Buch, ein menschliches, deshalb zeitweise verstörendes, aber auch tief berührendes Buch. Eins das gleichzeitig traurig & glücklich macht. Eins das man nicht mehr weglegen mag & deshalb viel zu schnell gelesen ist.

Dringend empfohlen!

3. Gute Fragen:

Ab & zu tut es gut einen Schritt zurück zu treten, das eigene Leben zu betrachten & sich ein paar Fragen zu stellen. Vielleicht ist in den nächsten Tagen ja ein bisschen Zeit dafür?

Und dann? Etwas ändern? Man muss nicht - aber man kann.

  1. Wann in der früheren Vergangenheit hast du dich am lebendigsten gefühlt?
  2. Machst du dir mehr Sorgen darüber, die Dinge richtig zu tun oder die richtigen Dinge zu tun?
  3. Wenn du einem Neugeborenen nur 1 Rat geben könntest? Welcher würde es sein?
  4. Wann hast du das letzte Mal das Geräusch deines Atems wahrgenommen?
  5. Wie alt wärst du, wenn du nicht wüsstest, wie alt du bist?
  6. Was wolltest du unbedingt tun, hast es aber nicht getan? Und was hält dich zurück?
  7. Wann, wenn nicht jetzt?